Stern des Südens
Stern des Südens

Stern des Südens

Neubau Wohnhaus

Bauherr: privat
Planung und Bauleitung: fabi architekten bda, Regensburg
Planungszeit: 11.2015 – 06.2016
Bauzeit: 08.2016 – 07.2017
Nutzfläche UG: 100 m²
Wohnfläche: 230 m²
Bruttorauminhalt: ca. 1500 m³
Kosten: k.A. €
Haustechnik: Gasbrennwerttherme mit Solarthermieanlage, kontrollierte, zentrale Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung, Stückholzofen im EG, Sauna im OG

Veröffentlichungen/Auszeichnungen:

Das Nordhanggrundstück befindet sich in einer Gemeinde am südlichen Stadtrand von Regensburg. Dreiseitig schließen unmittelbar Wiesen und Felder an, die Aussicht nach Westen öffnet sich in das Donautal. Die freie Lage bedingt auch das starke Ausgesetzt sein gegenüber Witterungseinflüssen wie Wind, Regen und Sonneneinstrahlung, auf welche der Gebäudeentwurf reagiert.

Das Wohnhaus ist ein moderner, mit ländlichem Charakter gestalteter Baukörper mit roten Satteldach, einer natürlichen Farbgebung und einem Materialmix aus Lärchenholz und feuerverzinktem Stahl. Der Wohnbaukörper kragt über das UG aus und schwebt über dem nördlichen Grundstücksteil. Von seiner Silhouette her zurückhaltend gestaltet, verleihen die „Accessoires“ dem Haus seine Leichtigkeit. Hauptmerkmale sind die große, geschoßübergreifende rahmenlose Ganzglasscheibe im Norden, welche in einer Lärchen-Lamellen-Schalung liegt und der zweigeschossige Loggia-Einschnitt im Süden. Die Grundstimmung der ländlichen Moderne setzt sich im Innenraum weiter fort. Rustikales Eichenholz bei Einbaumöbeln und Böden kontrastiert mit schwarzen Möbelfronten und betonfarbenen Fliesen. Eine lange Sitzbank verbindet den Essbereich mit dem Wohnraum und geht elegant in ein Wohnraummöbel über. Das Liegefenster fokussiert den Blick in die Landschaft.

Im Erdgeschoss befinden sich neben dem barrierefreien Zugang mit großer Garderobe die Hauptwohnräume mit Wohnen-Essen-Kochen und Arbeiten. Das Dachgeschoss wird über eine leichte Treppe erschlossen. Dort liegen die Individualräume. In der Gebäudemitte verbindet der Gebäudeeinschnitt die Geschosse vertikal miteinander. Dieser ist im Erdgeschoß als vollverglaste, eingezogene Loggia ausgebildet. Sie gibt dem Innenraum Durchlässigkeit und Luftigkeit. Ein dahinter liegendes Bodenfenster leitet das Tageslicht tief in das Untergeschoß. Für den Außenraum bietet sie Rückzugsmöglichkeit und Schutz vor Regen, Wind und Sonne, wie ein Strandkorb. Im Obergeschoss ist der Einschnitt mit einem Holz-Terrassendeck als Aussenbereich für Bad- und Saunanutzung belegt, von dem man die gesamte Landschaft überblicken kann.

Sanitärgegenstände Serie Vero und ME by Starck von Duravit, Armaturen Edelstahl von Herzbach, Sauna von Klaffs, Küche von Häcker, Sitzmöbel außen Maia von Kettal, Liege LC4 von Corbusier, alle Einbaumöbel von fabi architekten bda.